Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom August, 2019 angezeigt.

my soul meine mutter mi corazon (a poem, ein gedicht, una poema)

mi corazon mi alma mi madre
cuando el amor es enconces se trata de la concentracíon, no otro, no te distraigas
el mente es un patio de recreo concentracíon un juguete todo es posible
te quiero mucho pero te dejaré ir el aplomo no actuar por necesidad
la fragilidad de amar y no agárrarse fuerte
la generosidad para abrir mi corazón a la verdad que veo cada corazón es un cielo
me gusta el moviemento constante las estrellas todo es un milagro todo milagro es un explosíon nada queba como estaba
te quiero mucho te dejo ir no sé quien eres el momento ha paso pero tu eres parte de mi mi cara es tu cara mi piel recuerda tu piel tu cara es en mi corazón
es el cielo es una estrella fugaz es este poema




my soul my mother my heart
if this is about love it is about concentration not about another do not get sidetracked mind is a playground concentration a tool everything is possible
I love you so much yet I let you go the supreme ease to not act out of neediness
the fragility to love and not cli…

Lola Randl, Der große Garten

Heute kam die Longlist für den Deutschen Buchpreis 2019 raus und zu meiner Überraschung stellte ich fest, dass eines meiner Lieblingsbücher dieses Jahres mit auf dieser Liste ist. 
Der Große Garten von Lola Randl. Ich war deshalb überrascht, weil es ein ungemein lustiges Buch ist. Bei keinem anderen Buch in diesem Jahr habe ich so viel gelacht. Irgendwie verbinde ich den Deutschen Buchpreis nicht mit lustigen Büchern. Ich stelle mir immer komplizierte und sehr intellektuelle Bücher beim Buchpreis vor. Was nicht negativ gemeint ist. Ich mag komplizierte Bücher. Deshalb wunderte es mich beinahe selbst, dass Der Große Garten mich so fesseln konnte. Wo das in diesem Jahr wirklich nur wenigen Büchern gelingt. So wenigen, dass ich glaube, ich befinde mich mitten in einer veritablen Lesekrise.  Vielleicht hatte es damit zu tun, dass ich zum Zeitpunkt der Lektüre gerade selbst noch meinen Großen Garten in der Uckermark hatte, im Begriff war, ihn zu verkaufen und dieses Buch meine Abschiedslekt…

Linn Ullmann, Die Unruhigen

"Um über wirkliche Personen zu schreiben wie Eltern, Kinder, Geliebte, Freunde, Feinde, Onkel, Brüder oder zufällige Passanten, ist es notwendig, sie zu fiktionalisieren. Ich glaube, dies ist der einzige Weg, ihnen Leben einzuhauchen. Sich erinnern heißt, sich umzuschauen, immer wieder, jedes Mal von Neuem erstaunt."

Linn Ullmanns Buch "Die Unruhigen" ist so vieles auf einmal: ein zärtliches Buch über das Alter, über einen Vater, über eine Kindheit, über den Wunsch, ganz schnell erwachsen zu werden, über die Suche nach Eltern, die nicht wie Kinder sind, über ein Mädchen, das diese Eltern nicht finden konnte...
Während ich es lese, muss ich oft an meine Eltern denken, die ganz anders waren, aber auch nicht erwachsen und immer wieder steigt in mir die Frage hoch, ob ich mich meinen Töchtern gegenüber wie eine Erwachsene verhalten habe. Dieses Buch ist so persönlich und offen, es berührt einen vom ersten Satz an tief im eigenen Inneren.

"Die Unruhigen", so …