Direkt zum Hauptbereich

Meine Lieblingsbuchhändlerinnen stellen ihre Lieblingsbücher vor (16)

Die Kreuzberger Buchhändlerinnen Katja Weber und Jessica Ebert stellen in loser Folge hier Bücher vor, die Ihnen gerade gut gefallen oder einfach aufgefallen sind. Sie lesen ständig und wenn der seltene Fall eintritt, dass ich überhaupt nicht weiß, was ich als nächstes lesen oder aber einer Freundin schenken soll, habe ich bei den beiden noch immer Hilfe gefunden. 

Alle hier genannten Bücher könnt Ihr natürlich in ihrem wunderbaren Buchladen ebertundweber in Kreuzberg kaufen. 
Hatte ich erwähnt, dass es mein Lieblingsbuchladen ist, und dass sie jetzt auch bei Facebook sind? 




also, ich hab gelesen:

kurban said, ali und nino Ullstein Buchverlage als ebook €8,99 als Taschenbuch bei ebertundweber €9,95
angeregt durch den haratischwili epos, der in georgien spielt, las ich
nun den klassiker aus aserbeidschan.
geschrieben wurde das buch in den 30iger jahren unter pseudonym,
dahinter verbergen sich zwei künstler- frau und mann- aus wien, er war
zum islam konvertiert.
ein wilder ritt durch die geschichte des kaukasus - eine liebesgeschichte!
--
ruth cerha, bora eine geschichte vom wind, Frankfurter Verlagsanstalt, €19,90
die schönste sommerliebesgeschichte für mich.auf einer wundervollen,
kleinen kroatischen insel, die ausschliesslich von heimkehrern besucht
wird, verbringt mara jedes jahr ihre sommer.
sie wohnt in einem kleinen, einfachen häuschen, lebt ihre
schreibblockade- sie ist autorin aus wien- geht ihre spaziergänge,
trifft die anderen inselbewohner und lebt ihren inselalltag.
an einem frühen morgen am hafen begegnet sie einem neuankömmling...
zauberhafte sprache, sehnsüchtige bilder- ich wollte sofort auf diese
insel fahren! (Anmerkung der Red: Hier noch eine schöne Rezi von Masuko13)

jonathan franzen unschuld, Rowohlt Verlag, €26,95
gestern angefangen- freu mich schon auf heute abend....

miranda july, der erste fiese typ, kiwi verlag, € 19.99
strange, very strange... hat den gewissen july- ton- mir persönlich
hätte die hälfte des buches auch gereicht- special!

mirna funk, winternähe, fischerverlage, € 19.99
eine junge ostberliner jüdin- in den 80igern geboren, nicht jüdisch
erzogen, findet den zugang- oder auch nicht- zur religion durch latenten
antisemitismus in berlin, geht nach tel aviv und beschreibt sehr nahe
das junge leben dort.
an einem tag weggelesen...etwas sexlastig in meinen augen, aber gerne
gelesen hab ich es!!

liebe grüße katja

bis 18.30 uhr bestellt am nächsten morgen da!

mo --fr 9.30 uhr - 19.00 uhr

sa 10.00 uhr - 16.00 uhr

buchladenebertundweber

falckensteinstraße44

10997 berlin

  tel. 030-69 56 51 93

www.ebertundweber.de



Kommentare

Beliebte Texte

This week was no work without an author

This week was, and I do not mean to sound pathetic, but it was not much of a great week.

Nothing happened. Nothing beautiful, at least. The week was not showered in love or even in random acts of kindness.  I feel a little disappointed and tired about this week. You might call me a person with a very low threshold to boredom, and you would be right. I sit and think about all this. I mean, I could be grateful. Nothing happened, after all, also includes: nothing bad happened. My children are well. I am well. I have great friends, a more than o.k. job, I have an apartment in the middle of Berlin, where tons of people would like to live, I am going to Rome next week. But  I am not grateful. I feel a little bit sorry for myself, while I sit and think about the week, and than, I have an idea, which instantly makes it impossible to continue feeling sorry for myself: maybe, this is exactly the point. Me waiting for whatever greatness to happen is the problem. Has been the problem all my lif…

100 bemerkenswerte Bücher - Die New York Times Liste 2013

Die Zeit der Buchlisten ist wieder angebrochen und ich bin wirklich froh darüber, weil, wenn ich die mittlerweile 45 Bücher gelesen habe, die sich um mein Bett herum und in meinem Flur stapeln, Hallo?, dann weiß ich echt nicht, was ich als nächstes lesen soll. Also ist es gut, sich zu informieren und vorzubereiten. Außerdem sind die Bücher nicht die gleichen Bücher, die ich im letzten Jahr hier erwähnt hatte. Manche sind die gleichen, aber zehn davon habe ich gelesen, ich habe auch andere gelesen (da fällt mir ein, dass ich in den nächsten Tagen, wenn ich dazu komme, ja mal eine Liste der Bücher erstellen könnte, die ich 2013 gelesen habe, man kann ja mal angeben, das tun andere auch, manche richtig oft, ständig, so dass es unangenehm wird und wenn es bei mir irgendwann so ist, möchte ich nicht, dass Ihr es mir sagt, o.k.?),  und natürlich sind neue hinzugekommen. Ich habe Freunde, die mir Bücher unaufgefordert schicken, schenken oder leihen. Ich habe Freunde, die mir Bücher aufgeford…

Hermann Hesse - Das Glasperlenspiel

Es gab Momente, da verstand ich nichts und wollte das Buch einfach beiseite legen.
Das Buch! Das Glasperlenspiel von Hermann Hesse, sein letzter und umfangreichster Roman, sein Alterswerk, erschienen 1943, in zwei Bänden (ja, das Buch ist sehr dick!). Es lag in meinem Stapel ungelesener Bücher, seitdem ich circa 20 war. Ich habe noch die alte, dunkelgrüne Suhrkamp Ausgabe. Gekauft in einer Buchhandlung am Opladener Markt, die es schon lange nicht mehr gibt. Begonnen habe ich das Buch gefühlt zehnmal, und immer wieder beiseite gelegt, weil ich einfach nichts verstand. Einmal bin ich bis Seite 100 gekommen, weiter nie. Ich beschloss dann, dass man vermutlich doch alt sein müsste, um es zu verstehen, Alterswerk eben! Jetzt bin ich einigermaßen alt und ich kann den Erfolg vermelden: Diesmal hab ichs geschafft. Ich bin durch!

„Versenkung und Weisheit waren gute, waren edle Dinge, aber es schien, sie gediehen nur abseits, am Rande des Lebens, und wer im Strom des Lebens schwamm und mit sein…