Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2014 angezeigt.

october

moonlight on the lake an empty boat swimming by itself gently rocked by no waves where is grace if not here? what is to win without a battle
if not everything? where is the path leading to without a wish for satisfaction? just follow your voice quiet down to the lake where moonlight is filling the empty boat just for you
© Susanne Becker

Schriftstellerinnen, denen ich den Nobelpreis geben würde

Neunzig Mal müsste der Nobelpreis ab jetzt ununterbrochen an eine Frau verliehen werden, damit ihn annähernd genau so viele Frauen wie Männer je gewonnen hätten. Natürlich ist der Nobelpreis keine mathematische Gleichung. Dennoch geben mir solche Verhältnismäßigkeiten zu denken.

Ich habe mir deshalb den Spaß gegönnt, ein wenig zu stöbern nach spannenden Schriftstellerinnen und eine Liste von Autorinnen zusammen gestellt, die in Frage kämen. Sie hätten nicht nur das richtige Alter, sondern haben auch eine unübersichtliche Menge an sehr guten Büchern geschrieben. Ich habe viele Angelsächsinnen in dieser Liste, was mit meinen Lesevorlieben viel zu tun hat, aber auch mit meinem zugegeben eingeschränkten Horizont. Ich gehe nicht wirklich davon aus, dass jemand aus diesem Sprachraum gewinnen kann, hat doch im letzten Jahr Alice Munro ihn gewonnen, zu meiner großen Freude. Die Nobels gehen ja doch immer ein wenig systematisch vor und springen zwischen den Weltgegenden hin und her. Es wird al…

Verleihung Deutscher Buchpreis 2014

Für alle Interessierten hier der Link zum Livestream für die Preisverleihung. Heute ab 18 Uhr kann man dabei sein, wenn die Gewinnerin (es ist nur eine Frau auf der Shortlist) oder der Gewinner den Deutschen Buchpreis verliehen bekommen.
Ich habe bislang noch keines der Bücher gelesen.  Ich habe der Kurzen Liste wirklich entgegengefiebert, aber die meisten meiner Favoriten sind nicht darauf gelandet.
Wenn man von den Meldungen der anderen ausgeht, ist wohl Kruso von Lutz Seiler der Favorit.
Ich persönlich würde ich mich freuen, thematisch und von den Personen her, wenn 3000 Euro von Thomas Melle gewinnen würde. Auch Die Pfaueninsel von Thomas Hettche machte mich neugierig.
Last but not least bin ich immer der Meinung, dass Frauen gewinnen sollten, weil sie es prozentual viel zu wenig tun, und das kann man nicht mit Qualität begründen, sondern hat immer auch was mit Netzwerken zu tun, die auch im Literaturbetrieb männlich sind. Also April von Angelika Klüsendorf ist meine geheime Favor…

september

in the end anger will be love
before it has been pain
for a long time
about everything not meant
red and hot
a landscape as vast as the namib
burning your feet
while you try to walk barefoot
the horizon too far to see
thirst draining your clarity
choking your ability to center
silence is always
best after a storm
truth reveals itself
in every grain of sand
red and hot
in every drop of dew
collected during early morning hours
tasting better than everything
you worked for hard and solemn
the clarity of truth
running down your throat



© Susanne Becker